Seelenzimmer zu vergeben

„Du bist echt zu beneiden“, sagte die Einsamkeit.
„Wieso?“, fragte die Geborgenheit.
„Weil alle Welt total auf dich abfährt. Und das nur wegen deiner Rumkuschelei.“
„Geht auch ohne.“
„Wie, ohne? Ganz ohne Anfassen und so?“
„Ja, die meisten wollen nur etwas wissen“, sagte die Geborgenheit.
„Von dir?“
„Ja.“
„Und was?“
„Dass ich in meiner Seele ein Zimmer für sie habe. Eins, in das sie immer hinein können, auch dann, wenn alles andere zu ist.“ 😀